DAS NEUE BUCH

Mein Nachbar stellt ein Paket auf die sonnige kleine Gartenmauer.
„Das hab ich heute für dich angenommen.“
Ich hatte nichts bestellt. Dann sehe ich den Verlagsstempel. Vier Wochen früher.
„Weißt du, was das ist?“, frage ich.
„Sieht man ja“, lacht er.
Ich sehe erst, als ich es mit hineingenommen, die Klebestreifen abgerissen und den Lieferschein beiseite geworfen habe. Es ist eingeschweißt und ein bisschen dicker als erwartet. Das heiß diskutierte Cover ist Realität geworden! Mein Buch! Als ich wieder aufschaue, ist Mitternacht vorbei.

NACH DER LESUNG

Die Suchtporträts sind anonymisiert. Das ist besser so. Dennoch steht nach der Lesung einer auf, dreht sich um im Saal und sagt: „Das eben war meine Geschichte. Ich bin seit sieben Jahren trocken.“ Stille. Dann Applaus. Er ist der Held.

Ein Achtzehnjähriger in einer Suchtklink reicht mir den Geldschein über den Büchertisch.
Als er das signierte Exemplar in den Händen hält, flüstert er: „Das ist das erste Mal, dass ich mir ein Buch kaufe.“ … EIN LEBEN WEITER.

BEIM BUCHHÄNDLER

Ein Freund, den Fahrradhelm noch umgeschnallt, eilt in den kleinen Laden in der Schlossstraße. Zur Buchpremiere war mir beim Signieren nicht sofort etwas Persönliches für ihn eingefallen.
„Haben Sie Einstieg am Viktoriaplatz ?“
Ich halte mich zurück. Er hat mich noch nicht gesehen.
„Wollen Sie es gleich signieren lassen?“, fragt der Buchhändler schmunzelnd, als hätte er mich extra herbestellt.
„Heiliger Strohsack!“ Die Kante des Helms streift kurz und heftig meine Schläfe.
„Für meinen Sohn wird dir schon etwas einfallen!“, lacht der Radfahrer und hat es nicht mehr eilig.

„Die Autorin hat eine empfindsame Reise durch unser Bundesland unternommen, mit Gespür für die Landschaft und die Historie.“Ursula Prütz im Anzeiger für Sternberg-Brüel-Warin ("Alle Märchen spielten hier")
„Noch nie ist die Schlosssanierung aus literarischer Sicht betrachtet worden, und die Geschichten sind alle interessant.“Franz Bökelmann in der Ostseezeitung ("Alle Märchen spielten hier")
"Ihre Stärke sind die oft überraschenden, charakteristischen Details."Gerd Richardt in der Ostseezeitung ("Alle Märchen spielten hier")
„Es geht nicht um die eigentliche Krankheit, sondern um das Schicksal und die Befindlichkeit betroffener Menschen. Nichts wiederholt sich, nichts macht Gähnen.“Heerke Hummel in „Das Blättchen“ ("Ein Leben weiter")
"Dieses Buch ist ein Geheimtipp!"Christian Fehlandt in der Mecklenburgischen Kirchenzeitung ("Hinter den Ligusterhecken")
"Ihre Sprache ist so schön wie eine wilde Wiese und so dicht wie eine Ligusterhecke."Bert Lingnau im Kulturkalender ("Hinter den Ligusterhecken")
„Wie angenehm, dass wir aus dieser Flut einen Bernstein fischen konnten. Ein Buch über Mecklenburg und Mecklenburger, modern geschrieben, edel gestaltet und mit selten schönen Fotos komplettiert.“Holger Kankel in der Schweriner Volkszeitung ("Alle Märchen spielten hier")
„Die Geschichten berühren, nehmen mit auf einen Weg, der erst kurz vor dem Abgrund eine Kurve macht. Ein spannendes und ehrliches Buch."Evangelische Sonntags-Zeitung ("Ein Leben weiter")